-11% Rabatt auf nicht reduzierte Ware * mit dem Code ferien11
  • ab 40 € versandkostenfrei
  • Trusted Shops Käuferschutz
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • schneller Versand

Den passenden Koffer wählen

Eine Reise steht an und du bist dir unsicher, welcher Koffer der richtige für dich ist? Keine Sorge! Mit unseren 10 Tipps findest du den idealen Koffer für jede Art von Reise.

1. Reisedauer und Ziel berücksichtigen

Überlege, wie lange du unterwegs sein wirst und wohin die Reise geht. Für kurze Wochenendtrips reicht oft ein Handgepäckkoffer, während du für längere Reisen oder exotische Ziele möglicherweise mehr Platz benötigst. Bedenke auch das Klima und die Aktivitäten, die du planst, um sicherzustellen, dass du den richtigen Koffer für alle Eventualitäten hast. Wenn du zum Beispiel in kalte Regionen reist, benötigst du mehr Platz für dicke Kleidung. Plane auch für eventuelle Souvenirs oder Einkäufe, die du auf dem Rückweg mitbringen möchtest.


2. Koffergröße

Wähle die Koffergröße entsprechend deiner Bedürfnisse. Kleinere Koffer sind praktischer für Kurztrips und leichter zu transportieren, während größere Modelle mehr Stauraum für längere Reisen bieten. Achte darauf, dass der Koffer in die Gepäckrichtlinien der von dir genutzten Verkehrsmittel passt. Ein zu großer Koffer kann zusätzliche Kosten und Unannehmlichkeiten verursachen. Bedenke auch, dass ein größerer Koffer schwieriger zu handhaben sein kann, insbesondere in beengten Verkehrsmitteln oder bei langen Fußwegen.

3. Gewicht des Koffers

Achte darauf, dass der Koffer selbst nicht zu schwer ist. Ein leichter Koffer spart dir Gewicht und ermöglicht es dir, mehr Gepäck mitzunehmen, ohne die Gewichtsgrenzen der Fluggesellschaften zu überschreiten. Denke daran, dass du den Koffer eventuell auch tragen musst, z. B. beim Treppensteigen oder bei langen Wegen am Flughafen. Ein leichter Koffer ist daher nicht nur für die Fluggesellschaften, sondern auch für dich selbst ein großer Vorteil. Vergiss nicht, dass das Gewicht auch beim Ein- und Auspacken eine Rolle spielt, besonders wenn du häufig den Standort wechselst.

4. Material 

Koffer gibt es in verschiedenen Materialien wie Hartschale, Weichschale oder Hybridmodelle. Hartschalenkoffer bieten besseren Schutz für empfindliche Gegenstände, während Weichschalenkoffer flexibler und oft leichter sind. Hybridkoffer kombinieren die Vorteile beider Typen und bieten Flexibilität und Schutz. Überlege, welche Eigenschaften für deine Reise am wichtigsten sind. Denke auch an die Witterungsbedingungen, denen dein Koffer ausgesetzt sein wird, um sicherzustellen, dass er entsprechend robust ist.

5. Mobilität

Ein Koffer mit vier Rädern (Spinner) ist leichter zu manövrieren und bietet mehr Beweglichkeit, während ein Koffer mit zwei Rädern stabiler ist und sich besser auf unebenem Gelände ziehen lässt. Überlege, auf welchem Untergrund du deinen Koffer hauptsächlich bewegen wirst, um die beste Wahl zu treffen. Bei Städtereisen sind vier Räder oft vorteilhaft, während bei ländlichen oder abenteuerlichen Reisen zwei Räder besser sein können. Denke auch an die Beschaffenheit des Flughafens oder Bahnhofs, den du benutzen wirst, um die beste Wahl zu treffen.

6. Fächer und Organisation

Ein gut organisierter Koffer mit mehreren Fächern und Taschen erleichtert das Packen und hilft, deine Sachen ordentlich zu halten. Achte darauf, dass der Koffer ausreichend Stauraum für verschiedene Gegenstände bietet. Innentaschen, Trennwände und zusätzliche Taschen können sehr hilfreich sein, um kleinere Gegenstände zu verstauen und schnell wiederzufinden. Dies verhindert auch, dass Kleidung und Accessoires durcheinandergeraten. Eine gute Organisation spart Zeit und reduziert Stress beim Suchen nach bestimmten Gegenständen.

7. Sicherheit 

Ein Koffer mit eingebautem TSA-Schloss bietet zusätzliche Sicherheit und verhindert, dass Unbefugte leicht an dein Gepäck gelangen. Dies ist besonders wichtig, wenn du wertvolle oder sensible Gegenstände mit dir führst. Manche Koffer haben auch abschließbare Fächer im Inneren, die zusätzlichen Schutz bieten. So kannst du deine Wertsachen noch sicherer verstauen. Überlege, ob du zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie Gurte oder Sicherungsnetze benötigst.

8. Erweiterbarkeit 

Ein erweiterbarer Koffer kann sehr praktisch sein, besonders wenn du auf dem Rückweg mehr Gepäck hast. Diese Koffer haben oft einen Reißverschluss, der den Stauraum bei Bedarf vergrößert. So hast du die Flexibilität, mehr einzupacken, wenn nötig, ohne einen zweiten Koffer mitnehmen zu müssen. Auch für unerwartete Einkäufe oder Geschenke ist dies ideal. Bedenke, dass zusätzliche Erweiterungen das Gewicht und die Handhabung beeinflussen können.

9. Design und Farbe

Wähle ein Design und eine Farbe, die dir gefallen und die leicht zu erkennen sind. Ein auffälliger Koffer erleichtert die Identifikation am Gepäckband und reduziert die Verwechslungsgefahr. Helle oder ungewöhnliche Farben sind dabei besonders praktisch, um deinen Koffer schnell zu finden. Zusätzlich kannst du auch persönliche Anhänger oder Sticker zur besseren Erkennung anbringen. Ein individuell gestalteter Koffer kann auch vor Diebstahl schützen, da er leichter auffällt.

10. Marke

Investiere in einen Koffer einer bekannten Marke, die für Qualität und Langlebigkeit steht. Qualität zahlt sich aus, da hochwertige Koffer oft weniger anfällig für Schäden sind und somit länger halten. Überprüfe Empfehlungen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen, die deinen Bedürfnissen entspricht. Denke daran, dass eine gute Marke oft auch für bessere Material- und Verarbeitungsqualität steht.

   wünscht dir viel Spaß bei deiner Reise!

Passende Produkte für deine nächste Reise